Lüneburg, 14.01.2020 - Die Kreisstraße 46 zwischen Handorf und der Kreisgrenze bei Roddau wird ab morgen, 15. Januar, zeitweise halbseitig gesperrt. Grund sind Restarbeiten im Nachgang zu den Bauarbeiten aus dem vergangenen Jahr, teilt die Kreisverwaltung in Lüneburg mit. Der Verkehr wird dabei zum Teil mit einer Baustellen-Ampel geregelt.

Auch in den Einmündungsbereichen der K49 und den Zu- und Abfahrten der Bundesstraße 404 sind noch Arbeiten erforderlich. Diese werden außerhalb des Hauptberufsverkehrs, also zwischen 8.30 und 15.30 Uhr, stundenweise nacheinander gesperrt. Bis Freitag, 17. Januar, sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. In der letzten Januarwoche müssen Verkehrsteilnehmer noch einmal mit Behinderungen auf der Strecke rechnen. Dann ist geplant, an den Abfahrten von der B404 neue Schutzplanken einzubauen. 

Wenn die Abfahrten von der B404 gesperrt sind, ist alternativ die Abfahrt Eichholz zu verwenden. Während der kurzzeitigen Sperrung der Einmündung K49 wird der Verkehr über die Straße Hittendahl geleitet, erklärt die Kreisverwaltung.