Auch regionale Direktkandidaten für Landkreis Lüneburg stehen fest 

Hannover/Lüneburg, 26.07.2013 - Der Niedersächsische Landeswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung über die Zulassung der Landeslisten für die Bundestagswahl am 22. September befunden. Danach sind die Listen von insgesamt 14 Parteien zugelassen, darunter auch weniger bekannte Parteien wie die "Bürgerbewegung pro Deutschland", die "Partei Bilbeltreuer Christen" oder die "Partei Mensch Umwelt Tierschutz". Auch der Kreiswahlausschuss des Landkreises Lüneburg tagte heute. Er prüfte die Wahlvorschläge für die Direktkandidaten im Wahlkreis 37 Lüchow-Dannenberg/Lüneburg und gab sämtliche neun eingereichten Vorschläge frei. Nachfolgend die genaue Übersicht über die Landeslisten und die Direktkandidaten im Wahlkreis 37.

Folgende Landeslisten wurden heute für die Bundestagswahl am 22. September 2013 zugelassen, die in der nachfolgenden Reihenfolge auf dem Stimmzettel erscheinen werden:

 

 Parteiname

Kurzbezeichnung

Zahl der Bewerberinnen und Bewerber

Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen

CDU

43

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

SPD

60

Freie Demokratische Partei 

FDP

24

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 

GRÜNE

20

DIE LINKE. Niedersachsen 

DIE LINKE. 

12

Piratenpartei Niedersachsen

PIRATEN 16

Nationaldemokratische Partei Deutschlands

NPD 

10

PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ

Tierschutzpartei 

5

Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands

MLPD 

5

Alternative für Deutschland

AfD 

20

Bürgerbewegung pro Deutschland

pro Deutschland 

5

DIE REPUBLIKANER

REP 

6

FREIE WÄHLER Niedersachsen

FREIE WÄHLER 

13

Partei Bibeltreuer Christen  PBC  9

 

insgesamt 

248

 

Die Landeslisten der folgenden Parteien hat der Niedersächsische Landeswahlausschuss nicht zugelassen, da für diese nicht die erforderliche Anzahl von 2.000 Unterstützungsunterschriften eingereicht worden waren:

  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Nein!-Idee (NEIN!)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI Niedersachsen)
  • RENTNER Partei Deutschlands (RENTNER)
  • Partei der Vernunft Landesverband Niedersachsen (PARTEI DER VERNUNFT)

Gegen die ablehnende Entscheidung können die Parteien Beschwerde beim Bundeswahlausschuss einlegen, der dann spätestens am 1. August 2013 abschließend entscheidet.

Zur Bundestagswahl 2009 waren in Niedersachsen 12 Parteien mit Landeslisten angetreten, auf denen 249 Bewerberinnen und Bewerber kandidierten. Für die Bundestagswahl am 22. September 2013 treten insgesamt 248 Kandidaten an:

Kandidatinnen / Kandidaten auf den Landeslisten

                   

Partei

Frauen

Männer

gesamt

Anzahl

in%

älteste

jüngste

Anzahl

in%

ältester

jüngster

Anzahl

CDU

11

25,6

60

42

32

74,4

71

21

43

SPD

28

46,7

64

27

32

53,3

62

24

60

FDP

3

12,5

59

33

21

87,5

67

21

24

GRÜNE

11

55,0

65

34

9

45,0

59

28

20

DIE LINKE.

6

50,0

57

23

6

50,0

66

33

12

PIRATEN

4

25,0

34

26

12

75,0

57

26

16

NPD

2

20,0

57

23

8

80,0

70

21

10

Tierschutzpartei

2

40,0

78

44

3

60,0

78

38

5

MLPD

2

40,0

63

62

3

60,0

62

34

5

AfD

3

15,0

52

46

17

85,0

73

38

20

pro Deutschland

1

20,0

66

66

4

80,0

63

24

5

REP

1

16,7

45

45

5

83,3

82

40

6

FREIE WÄHLER

2

15,4

45

41

11

84,6

59

36

13

PBC

1

11,1

49

49

8

88,9

72

32

9

Summe

77

31,0

78

23

171

69,0

82

21

248

 

Die Direktkandidaten für den Wahlkreis 37

Der Kreiswahlausschuss unter der Leitung von Kreiswahlleiter Jürgen Krumböhmer hat heute einstimmig alle Wahlvorschläge für die Bundestagswahl im Wahlkreis 37 (Lüchow-Dannenberg/Lüneburg) zugelassen. Als Direktkandidaten stellen sich damit am 22. September folgende neun Personen zur Wahl:

  • Eckhard Pols (CDU)
  • Hiltrud Lotze (SPD)
  • Dr. Tobias Debuch (FDP)
  • Julia Verlinden (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Johanna Voß (Die Linke)
  • Olaf Forberger (Piraten)
  • Manfred Börm (NPD)
  • Michael Recha (Alternative für Deutschland / AfD)
  • Sonni Tonne (Partei Bibeltreuer Christen / PBC).

Zu den Aufgaben des Kreiswahlausschusses gehört es, die verschiedenen Wahlvorschläge für Direktkandidaten zu prüfen und sie bei Erfüllung der rechtlichen und formalen Vorgaben zuzulassen.