Lüneburg, 11.08.2013 - Betreuungsgeld, Zeit für die Kinder, Karriere im Beruf, flexible Arbeitszeiten. Das sind einige der Themen, die die SPD auf einer öffentlichen Veranstaltung am kommenden Dienstag, 13. August, diskutieren will. "Der Staat fördert vor allem wohlhabende Familien: Die steuerliche Entlastung bei Besserverdienenden ist deutlich höher als das Kindergeld. Das muss sich ändern. Moderne Familienpolitik geht anders!", sagt Lüneburgs SPD-Bundestagskandidatin Hiltrud Lotze.

Sie hat dazu Caren Marks, die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, nach Lüneburg eingeladen. Gemeinsam diskutieren beide ab 19 Uhr im Foyer der Volkshochschule Region Lüneburg in der Haagestraße.