Veranstaltung zum Tag der Migranten in der Musikschule

Lüneburg, 13.12.2016 - Zu einem besonderen Konzert lädt der Integrationsbeirat für Hansestadt und Landkreis Lüneburg am vierten Adventssonntag, 18. Dezember, ab 15 Uhr in die Musikschule Lüneburg ein. Menschen aus aller Welt, die in der Region ein neues Zuhause gefunden haben, können zum Welttag der Migranten Musik aus ihrer Heimat auf die Bühne bringen – und in die Herzen der Zuhörer. Jeder, der ein Instrument spielt oder singen kann, ist willkommen.

"Wir wollen Kontakte zwischen unterschiedlichen Kulturen ermöglichen. Wenn Menschen gemeinsam Musik machen, entstehen neue Verbindungen", sagt Karin Kuntze vom Bildungs- und Integrationsbüro für Hansestadt und Landkreis Lüneburg, das die Veranstaltungsreihe "Zusammen in Vielfalt" mit dem Integrationsbeirat koordiniert. Mit im Boot ist die Musikschule Lüneburg, wo derzeit ein Hörspielprojekt mit der Heiligengeistschule läuft: "Musik verbindet Menschen unabhängig von ihrer Herkunft", sagt Lothar Nierenz, Leiter der Musikschule Lüneburg. "Ich freue mich auf einen bunten Nachmittag voller Musik, Klang und Freude am gemeinsamen Musizieren und Zuhören."

Wer mitmachen möchte, meldet sich bis Mittwoch, 14. Dezember, bei Karin Kuntze vom Bildungs- und Integrationsbüro Lüneburg unter Tel. 04131-9698524 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Reihenfolge der Auftritte wird an dem Nachmittag um 13 Uhr ausgelost. Die Projektreihe "Zusammen in Vielfalt" des Integrationsbeirats für Hansestadt und Landkreis Lüneburg wird von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung unterstützt.