Mittel gehen an die Halle für Kunst in Lüneburg und den Kunstraum Tosterglope 

Hannover/Lüneburg, 07.01.2019 - Die Halle für Kunst in Lüneburg und der Kunstraum Tosterglope werden in diesem Jahr mit Fördermitteln des Landes Niedersachsen bedacht, teilt die Lüneburger Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD) mit. "Die Arbeit der Halle für Kunst Lüneburg und des Kunstraums Tosterglope haben die Mitglieder der Fachkommission 'Kunstvereine' überzeugt. Ich freue mich, dass damit eine finanzielle Förderung einhergeht und diese herausragenden Programme so unterstützt werden."

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur will die Arbeit von 23 Kunstvereinen und vergleichbaren Einrichtungen in diesem Jahr mit 900.000 Euro stärken. Die Halle für Kunst in Lüneburg erhält 54.000 Euro Förderung, der Kunstraum Tosterglope 35.000 Euro. Gefördert werden Ausstellungsprogramme, "die eine hohe Qualität haben und eine qualifizierte Vermittlung beinhalten", heißt es in einer Mitteilung der Landtagsabgeordneten.

Wichtige Kriterien bei der Auswahl durch die Mitglieder der Fachkommission sei die Präsentation zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler der Einrichtungen gewesen, deren Programm von überregionaler Bedeutung ist, innovative Vermittlungsformate bieten und Nachwuchskünstlerinnen und -künstler fördern.