Hansestadt, 12.06.2012 - Norbert Bünten hat jetzt auch offiziell die Leitung der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade als alleiniger Hauptgeschäftsführer übernommen. Sein Kollege Otto Schlieckmann wurde in Braunschweig feierlich vor rund 200 Gästen mit großem Dank verabschiedet. Mit der Fusion der beiden Handwerkskammern Braunschweig und Lüneburg-Stade zu Beginn des Jahres 2009 hatte Bünten zunächst die neue Kammer gemeinschaftlich mit seinem Kollegen Otto Schlieckmann geführt.

Norbert Bünten wurde 1993 von der Vollversammlung der ehemaligen Handwerkskammer Lüneburg-Stade zum Hauptgeschäftsführer gewählt. Zuvor leitete der studierte Diplom-Volkswirt die Landesgewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks in Düsseldorf. Er wurde 1949 in Duisburg geboren, ist verheiratet und lebt in Lüneburg.

Die Handwerkskammer Braunschweig Lüneburg-Stade ist flächenmäßig die größte Handwerkskammer Deutschlands mit mehr als 20.000 Quadratkilometern und steht mit rund 28.000 Mitgliedsbetrieben auf Platz 8 der Handwerkskammern in Deutschland. Kammerhauptgeschäftsführer Bünten verantwortet ein Haushaltsvolumen von fast 50 Millionen Euro, mit dem die Kammer in ihren Technologie- und Bildungszentren in Braunschweig, Lüneburg, Stade und Königslutter insbesondere in der Qualifizierung der handwerklichen Nachwuchskräfte stark engagiert ist.

Weitere Tätigkeitsbereiche der Handwerkskammer sind die Abnahme von Meister- und Gesellenprüfungen, Schlichtungsverfahren bei Kundenstreitigkeiten, die Führung der Handwerks- und der Lehrlingsrolle, die Politikberatung sowie die Unternehmensförderung und -beratung. Zentrale Einrichtungen bei der Kammer mit bundesweiter Bedeutung sind das Steinmetzzentrum in Königslutter, das Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug- und Landmaschinentechnik sowie das Praxiszentrum für Verkauf und absatzorientierte Gestaltung in Lüneburg und das im Aufbau befindliche Kompetenzzentrum Innovative Gebäudetechnik in Stade. Landesweite Ausstrahlung hat das Niedersächsische Zentrum der Handwerkskammer für internationale Berufsbildung in Lüneburg.