Hansestadt, 08.11.2012 - Die niedersächsischen Handwerkskammern haben eine neue ehrenamtliche Spitze für die Landesvertretung gewählt: Neuer Vorsitzender ist Rolf Schneider (47). Er ist Friseurmeister und Betriebswirt des Handwerks sowie Präsident der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Dieses Amt führt er seit 2009 zusammen mit Hans-Georg Sander aus. Schneider betreibt einen Friseursalon mit fünf Mitarbeitern in Bad Fallingbostel.

Er tritt die Nachfolge von Peter Voss, Präsident der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland, an, der seit 2009 Vorsitzender der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen war. Stellvertretende Vorsitzende sind für die Arbeitgeberseite der Präsident der Handwerkskammer Oldenburg, Wilfried Müller, und für die Arbeitnehmer der Vizepräsident der Handwerkskammer für Ostfriesland, Jörg Klein.

Präsident Schneider lobte die Zusammenarbeit der niedersächsischen Handwerkskammern während der vergangenen Jahre und kündigte an, sich während seiner Amtszeit für eine Wirtschaftspolitik einzusetzen, die das Handwerk und den Mittelstand in den besonderen Fokus nimmt.