Landrat Manfred Nahrstedt würdigt Verdienste des Bleckeder Stadtbrandmeisters

Lüneburg, 16.12.2013 - Mit einem Eintrag in das Ehrenbuch und der Verleihung der goldenen Ehrennadel hat der Landkreis Lüneburg am vergangenen Freitag bei einer Feierstunde im Elbschloss Bleckede den Bleckeder Stadtbrandmeister und stellvertretenden Kreisbrandmeister Henning Banse geehrt. Banse erhielt die Auszeichnungen für seine herausragenden Verdienste um die Feuerwehrarbeit im Landkreis Lüneburg und seinen Einsatz bei den Elbe-Hochwassern.

Durch sein Engagement und seine hohe Fachkompetenz hat Henning Banse maßgeblich zum Schutz der Bevölkerung beigetragen - zuletzt beim Elbe-Hochwasser im Juni 2013, bei dem Banse zeitweise den Einsatz von mehr als 1.000 Einsatzkräften koordinierte.

"Während der Hochwasser, die wir gemeinsam erlebt haben, habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt, denn ich wusste Dich und Deine Kameraden an meiner Seite", sagte Landrat Manfred Nahrstedt in seiner Laudatio auf Henning Banse. Der Landrat lobte auch das Engagement, mit dem sich Henning Banse mehr als 20 Jahre lang als Kreisjugendfeuerwehrwart um den Nachwuchs gekümmert hat. "Damit hast Du den Grundstein für die bis heute sehr erfolgreiche Jugendarbeit der Feuerwehr in unserer Region gelegt", so Nahrstedt. "Dass wir heute genügend gut ausgebildete Feuerwehrleute haben, die ihr Können immer wieder bei Großeinsätzen unter Beweis stellen, verdanken wir auch Dir."

Henning Banse selbst erinnerte sich im Anschluss an vergangene Hochwassereinsätze und lobte die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Technischen Einsatzleitung und allen Partnern im Katastrophenfall. Die in den vergangenen Jahren neu gebauten Hochwasserschutzanlagen, zuletzt in Alt Garge, hätten entscheidend dazu beigetragen, dass die Deiche gehalten haben, so Banse. Die Elbe hat Henning Banse in vielen Lebenssituationen begleitet, wie er erzählte: Als Leiter der Dienststelle Herrenhof des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg und als begeisterter Wassersportler verbinde er auch viele positive Erlebnisse mit dem Fluss.

Die Eintragung in das Ehrenbuch ist die höchste Ehrung, die der Landkreis Lüneburg zu vergeben hat. Seit 1970 ehrt der Landkreis Lüneburg auf diesem Wege verdiente Persönlichkeiten, die sich weit über das normale Maß hinaus engagieren und sich für ihre Mitmenschen einsetzen.