Landkreis würdigt Engagement für Gesellschaft und Umwelt

Lüneburg, 02.01.2015 - Für ihre herausragenden ehrenamtlichen Leistungen haben Renate Völker und Hartmut Heckenroth noch im vergangenen Jahr die höchste Ehrung erhalten, die der Landkreis Lüneburg vergibt. Landrat Manfred Nahrstedt zeichnete die beiden verdienten Bürger bei einer Feierstunde in Schloss Bleckede mit der Eintragung ins Ehrenbuch aus. Außerdem erhielten die Geehrten die goldene Ehrennadel des Landkreises. Mit der Eintragung ins Ehrenbuch werden Personen geehrt, die sich um den Landkreis Lüneburg und seine Bevölkerung besonders verdient gemacht haben.

Bei Renate Völker und Hartmut Heckenroth dankte Nahrstedt in der Feierstunde für ihren unermüdlichen Einsatz und betonte: "Durch Ihr Engagement sind Sie Vorbild für die Gesellschaft - eine Voraussetzung, um ins Ehrenbuch eingetragen zu werden.“

Renate Völker engagiert sich seit vielen Jahren für die Partnerschaft zwischen der Samtgemeinde Amelinghausen und der polnischen Gemeinde Wapno im Landkreis Wagrowiec und hat unzählige Fahrten und Hilfslieferungen organisiert: "Kommunale Partnerschaften müssen mit Leben gefüllt werden. Renate Völker hat das geschafft - sie ist das Herz der Verbindung zwischen Wapno und Amelinghausen“, sagte Nahrstedt. Auch in ihrer Samtgemeinde Amelinghausen hat Renate Völker viele soziale Projekte ins Leben gerufen. So gehen der soziale Kleidermarkt "Unser Lädchen“ und die Weihnachtsaktion "Kinderwünsche gehen in Erfüllung“ auf ihre Initiative zurück.

Hartmut Heckenroth wurde für sein herausragendes Engagement für den Umweltschutz in der Niedersächsischen Elbtalaue ausgezeichnet. "Sie haben gemeinsam mit der Stork-Foundation dafür gesorgt, dass der Storch in den Sudewiesen im Amt Neuhaus wieder heimisch wird“, sagte der Landrat in seiner Rede. Zudem ist Hartmut Heckenroth Initiator und Motor der Archeregion Amt Neuhaus, die 2011 als erste Archeregion Deutschlands und in diesem Jahr beim bundesweiten Wettbewerb "Land der Ideen“ ausgezeichnet wurde.

Eigens zur Ehrung von Renate Völker war Wapnos Bürgermeister Andrzej Bąk aus Polen angereist. Für ihn war es die letzte Amtshandlung: Seine Amtszeit endete am 30. November 2014, er war nach mehr als 20 Jahren als Bürgermeister nicht mehr zur Wahl angetreten.