Hans-Heinrich Dützmann ins Ehrenbuch des Landkreises eingetragen

Landrat Manfred Nahrstedt (r.) würdigte das ehrenamtliche Engagement von Hans-Heinrich Dützmann. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 22.10.2019 - In seinem Leben spielt ehrenamtliches Engagement eine große Rolle. Seit Jahrzehnten setzt sich der Bleckeder Hans-Heinrich Dützmann für andere Menschen und Institutionen ein. Dafür erhielt der 80-Jährige am vergangenen Freitag, 18. Oktober, die höchste Auszeichnung des Landkreises Lüneburg: die Eintragung ins Ehrenbuch. 

Bei der Feierstunde im Sitzungssaal der Kreisverwaltung wurde Hans-Heinrich Dützmann unter anderem für sein langjähriges und herausragendes Engagement als Kreisjägermeister ausgezeichnet. Außerdem hob Landrat Manfred Nahrstedt seine Verdienste um die Pflege der plattdeutschen Sprache sowie den Sportverein "Karze von 1947" hervor. "Die Ausübung von Ehrenämtern erfordert viel Zeit und Herzblut", betonte der Verwaltungschef in seiner Ansprache. "Sie haben stets Verantwortung übernommen und fühlen sich dem Allgemeinwohl verpflichtet." Auch der frühere Landrat Franz Fietz reihte sich in die Liste der Redner ein. Er ist seit Jahrzehnten Wegbegleiter des Bleckeders und zog aus dieser Zeit das Fazit: "Es ist schön, Dich zu kennen."

Die Auszeichnung des Landkreises Lüneburg sei für ihn ein besonderer Höhepunkt, vor allem aber eine besondere Wertschätzung seines bisherigen Wirkens, sagte Dützmann. Dass es einmal darauf hinauslaufen könnte, davon hatte sein ehemaliger Lehrer offenbar eine Vorahnung. Dieser wurde vom Geehrten mit dem Satz zitiert: "Dützi, wenn Du Dich mehr anstrengst, kann aus Dir mal' was werden." Mit dem Eintrag ins Ehrenbuch sei dieses Ziel nun offiziell erreicht, Hans-Heinrich Dützmann dankte zum Abschluss der Feier mit den Worten: "Dieser Tag bekommt einen Ehrenplatz in meinem Leben."