Landkreis, 06.02.2012 - Für ihr besonderes Engagement und ihre vorbildlichen Verdienste um den Nächsten wurde Karin-Ose Röckseisen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Bei einer Feierstunde mit Familie, Freunden und Wegbegleitern überreichte Landrat Manfred Nahrstedt am vergangenen Freitag im Auftrag des Bundespräsidenten die Verleihungsurkunde und das Ordenszeichen im Sitzungssaal der Kreisverwaltung.

"Frau Röckseisen hat einen unermüdlichen Willen gezeigt, anderen zu helfen", sagte Landrat Manfred Nahrstedt in der Feierstunde, "vorbildlich ist, wie sie ihre Überzeugungskraft und ihr Organisationstalent für die Allgemeinheit einsetzt. Heute ist es an der Zeit, dafür Danke zu sagen."

Die persönlichen Verdienste von Karin-Ose Röckseisen sind vielfältig: Im politischen, kulturellen und sozialen Bereich hat sich Frau Röckseisen besonders im Raum Scharnebeck verdient gemacht. Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich Karin-Ose Röckseisen in der Kommunalpolitik und in der Samtgemeinde Scharnebeck für ihre Mitmenschen, teilte der Landkreis mit. So habe sie als Kulturbeauftragte der Samtgemeinde Scharnebeck seit fast 12 Jahren in der Domäne Scharnebeck regelmäßig Veranstaltungen organisiert.

Ein besonderes Anliegen sei ihr das Aufstellen einer Fußgängerampel, an der viele Schulkinder täglich die Straße kreuzen, sowie die Bekämpfung des Jakobskreuzkrautes gewesen. Als Mitbegründerin des Fördervereins für den Inselsee in Scharnebeck habe Karin-Ose Röckseisen sich für die Sanierung und den Erhalt des Naturbadesees eingesetzt.