Eckhard Pols übernimmt neue Aufgabe in Lüchow-Dannenberg

Gut vernetzt: der Lüneburger Eckhard Pols. Foto: Paul Schimweg Hamburg, 01.08.2022 - Der Lüneburger Eckhard Pols wird neuer Geschäftsstellenleiter für die Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg. Wie die Süderelbe AG, die im Auftrag des Landkreises Lüchow-Dannenberg die Wirtschaftsförderung betreibt, bereits am 25. Juli mitteilte, wird Pols die Position von Jessica Zacharias übernehmen, die das Unternehmen laut Süderelbe AG "in gegenseitigem Einvernehmen" verlässt. 

Pols ist gelernter Glasermeister und Betriebswirt des Handwerks und späterer Obermeister der Glaserinnung Lüneburg-Stade, zu dessen Bezirk auch Lüchow-Dannenberg gehört. Bis 2017 war der heute 60-Jährige unternehmerisch tätig. Wie die Süderelbe erklärte, bringe er neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und persönlichen Erfahrungen im Bereich der Unternehmensübergabe auch Erfahrungen in der Wirtschaftsförderung mit. 

Parallel hierzu ist Pols seit 2008 kommunalpolitisch tätig, war von 2009 bis 2021 CDU-Bundestagsabgeordneter für Lüchow-Dannenberg/Lüneburg und ist derzeit Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion in Lüneburg. 

In seiner neuen Funktion als Geschäftsstellenleiter, die Pols zum 15. August antreten wird, freut sich der Lüneburger auf "die Vielfältigkeit, die die Arbeit der Wirtschaftsförderung in Lüchow-Dannenberg bietet. Da ich schon immer im Landkreis tätig war, unter anderem als Mitglied der Mittelstandsvereinigung Lüchow-Dannenberg, kenne ich die Region nur zu gut, umso mehr freue ich mich Ansprechpartner für die Wirtschaft in der Region zu sein".

"Mit dieser Vita weiß Herr Pols nicht nur um die Relevanz der wirtschaftlichen Entwicklung, sondern auch um Möglichkeiten der Umsetzung und Unterstützung. Als gelernter Handwerker erhoffen wir uns nicht nur eine „Hands-on-Mentalität“ bei der Umsetzung der Aufgaben, sondern auch das nötige Verständnis für die Bedürfnisse der Wirtschaft in Lüchow-Dannenberg. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm eine Persönlichkeit für die Anliegen der Unternehmerinnen und Unternehmer in Lüchow-Dannenberg gewinnen konnten", betont Dr. Jürgen Glaser von der Süderelbe AG. Wie auch der Dienstleistungsauftrag der Süderelbe AG, ist die Tätigkeit von Pols zunächst zeitlich befristet.

Die Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg

Die Wirtschaftsförderung Lüchow–Dannenberg hilft laut Selbsterklärung Gründern, jungen und etablierten, kleinen und großen Unternehmen. Sie informiert, berät, begleitet und vernetzt mit Blick auf Standort, Immobilie, Förderung, Fachkräfte und Kontakte. Dabei stehe die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen im Fokus. Im Auftrag des Landkreises werden die Aufgaben der Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg in Zusammenarbeit mit der Süderelbe AG durchgeführt und weitere Dienstleistungen für Unternehmen und Standortvertreter angeboten.

Die Süderelbe AG

Die Süderelbe AG versteht sich als Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen im Hamburger Süden. Schwerpunkte der Gesellschaft liegen in der Förderung des Wirtschaftsstandorts Süderelbe, der Stärkung der Leit- und Zukunftsbranchen sowie in den Unternehmensservices. Mit der Entwicklung und Umsetzung grenzübergreifender Konzepte und Projekte soll die südliche Metropolregion Hamburg gestärkt werden. Hamburg und die Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade sowie die Hansestadt Lüneburg gehören ebenso zu den insgesamt 102 Aktionären wie die Sparkassen der Region und zahlreiche private Unternehmen.

Kommentare  

# Bernd Bundt 2022-08-03 23:15
Natürlich entschuldige ich mich dafür.
Antworten | Dem Administrator melden
# Bernd Bundt 2022-08-03 00:15
Aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen mit Herrn Pols setze ich nicht den Hauch von Vertrauen in dieses Amt. Herr Pohls glänzte während seines Bundestagsmanda ts was die Realwirtschaft an der Basis angeht mit nicht Unterstützung der Meisterbetriebe ( besonders i im Friseurhandwerk ). In meinem Fall ging es um meine Afghanische Praktikantin die ich gerne ausgebildet hätte. Der Glasermeister Pols war sogar in meinem Friseursalon und ich warb für Unterstützung/ Förderung junger Menschen egal welcher Herkunft. Solange Herr Pols seine 15000€ monatlich hatte, war alles nur Show und bla bla bla bla. Ein *** vom aller feinsten und es ging natürlich nie um die Sache. Ich hoffe der neue Arbeitgeber weiß um solche Verfehlungen. Viel Freude mit diesem neuen Mitarbeiter.
Antworten | Dem Administrator melden
# Redaktion 2022-08-03 11:30
Hallo Herr Bundt,
Ihre Kommentare und Kritik sind hier stets willkommen, sie sollten aber sachlich bleiben. Persönliche Beleidigungen gehören hier nicht her. Ich habe den von Ihnen verwendeten Ausdruck daher unkenntlich gemacht.
Gruß
LGheute
Antworten | Dem Administrator melden