Lüneburg, 26.03.2013 - Sie trommeln laut, sie trommeln auf Schrott, und dieses Mal trommeln sie für Kinder: Die Lüneburger Schrotttrommler geben am Sonnabend, 4. Mai, in der Lopautalhalle in Amelinghausen ein Benefiz-Konzert zugunsten der Gewalt-Präventionsarbeit an der Grundschule Amelinghausen. Mit auf der Bühne stehen auch ihre "little friends": Mädchen und Jungen von den Grundschulen Betzendorf und Amelinghausen.

Ziel des Benefiz-Konzerts ist die Fortführung des Projekts "Wir sind bunt, wir sind stark, wir sind wir" an der Grundschule. "Für dieses Jahr ist die Finanzierung gesichert", sagt Diana Rost vom Förderverein "Wiki - Wir für Kinder" der Grundschule Amelinghausen. "Wir möchten das Konzept anschließend übernehmen. Und damit den Eltern keine oder so geringe Kosten wie möglich entstehen, fließt der gesamte Reinerlös des Auftritts in das Gewaltpräventionsprojekt."

Ein für dieses Thema ausgebildeter Polizeibeamter und ein Sozialpädagoge gestalten jeweils zwei Aktionstage für die ersten bis dritten Klassen, für die vierten gibt es ein Teamtraining. Das Projekt soll das Selbstbewusstsein der Kinder stärken, gleichzeitig auch das Mitgefühl für andere. Die Idee dahinter: Nur wer selbstbewusst ist, kann tolerant sein.

Initiiert hat das Benefiz-Konzert Jana Kroll, Schulsozialpädagogin der Samtgemeinde Amelinghausen. Sie selbst ist Mitglied der Lüneburger Schrotttrommler und bereitet die Nachwuchs-Trommler von den Grundschulen Betzendorf und Amelinghausen in Nachmittags-AGs zurzeit auf ihren ersten Auftritt Anfang Mai vor. "Alle sind schon ganz aufgeregt und freuen sich wahnsinnig, gemeinsam mit den 'großen' Trommlern auf der Bühne zu stehen", erzählt sie. "Mit den einfachsten Dingen wie zum Beispiel Steinchen in einer leeren Plastikflasche einen Rhythmus zu erzeugen und Musik zu machen, bringt den Kindern richtig viel Spaß."

Weil der Verein Wiki nicht allein für die Kosten des Gewaltpräventionsprojekts aufkommen könnte, haben Jana Krolls Trommler-Kolleginnen und -Kollegen nicht lange gezögert und zugesagt. "Wir alle wissen, wie wichtig Gewaltprävention an Grundschulen ist", sagt Chef-Trommler Jörg Schwieger. Wenn wir mit unserem Konzert für Spaß beim Publikum und dann auch noch für eine gute Sache sorgen können, freut uns das doppelt."

Das Konzert beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 9,50 Euro und für Kinder zwischen vier und 14 Jahre 6,50 Euro. Karten gibt es an der LZ-Kasse in Lüneburg, bei der Bücherstube Amelinghausen und unter www.schrotttrommler.de.