header

Gewitter sorgt für umgestürzte Bäume

Mehrere Feuerwehren im östlichen Landkreis im Einsatz

In Dahlem hat dieser Baum dem "Gewittersturm" nicht standhalten können. Foto: FF DahlenburgDahlenburg, 30.06.2024 - Ein schweres Gewitter hat heute am frühen Morgen vor allem den östlichen Landkreis getroffen. Mehrere Feuerwehren wurden wegen umgestürzter Bäumen und abgebrochenen Ästen alarmiert. Dern Anfang machte um 5.03 Uhr ein umgestürzter Baum vor dem Altenheim in Dahlenburg. Auf der Anfahrt zum Gerätehaus wurde weitere umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste durch die Einsatzkräfte im Ort wahrgenommen.

Nachdem bis etwa 7 Uhr sieben Einsatzstellen von der Feuerwehr Dahlenburg abgearbeitet wurden, gab es um 6.10 zwei Einsatzstellen für die Feuerwehr Lemgrabe-Dumstorf und um 7.03 für die Feuerwehr Dahlem einen umgestürzten Baum in Dahlem.

Um 8.03 Uhr rückte die Feuerwehr Dahlenburg in den Wilhelminenweg aus. In der Krone einer großen Eiche hingen mehrere abgebrochene Äste. Hierzu wurde die Drehleiter der Feuerwehr Bleckede ebenfalls zur Unterstützung angefordert. Um 8.47 Uhr rückte die Feuerwehr Boitze zu einem Sturmschaden aus. Um 9.02 Uhr dann ein Folgeeinsatz für die Feuerwehr Lemgrabe-Dumstorf. Um 11.15 Uhr wurde die Feuerwehr Dahlenburg nochmals zu einem Ast am alten Museum Bereich Ellringer Straße alarmiert.

Gegen 12 Uhr war dann erstmal Schluss für Einsätze der Kräfte der Samtgemeinde Dahlenburg, berichtet Samtgemeinde-Pressewart Matthias Ladewig. Insgesamt waren es neun Einsätze für die FF Dahlenburg, ein Einsatz für die Feuerwehr Dahlem, drei für Lemgrabe-Dumstorf und ein Einsatz in Boitze.