Lüneburg, 29.03.2018 - Für gut drei Stunden musste die Bundesstraße 209 im Bereich Abfahrt Embsen/ADAC gestern Morgen in Fahrtrichtung Lüneburg nach einem Verkehrsunfall gesperrt werden. Grund war ein größerer Feldstein, den vermutlich ein Lkw verloren hatte. Als eine Frau aus dem Heidekreis mit ihrem Audi A3 über den Stein fuhr, riss die Ölwanne auf. Die Fahrbahn musste daraufhin aufwendig gereinigt werden. Die Frau blieb unverletzt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Hinweise zu dem Verursacher bzw. Verlierer des Feldsteins nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw aufgebockt - Hinterreifen demontiert
Die beiden Hinterreifen eines auf einem Parkplatz Auf dem Harz abgestellten VW Up demontierten Unbekannte im Zeitraum vom 25. bis 27. März. Die Täter hatten den Pkw zuvor auf Steinen aufgebockt. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg entgegen.

Lüneburg - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht
Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hat am 27. März zwischen 9.30 und 11.30 Uhr einen Audi beschädigt, der auf dem Parkplatz eines Wohnhauses in der Gaußstraße abgestellt war. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.