Über 100 Einsatzkräfte in Bleckede im Einsatz

Komplett brannte dieses Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Bleckede aus. Foto: FF BleckedeBleckede, 10.06.2018 - Ein Großfeuer zerstörte am Nachmittag ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Bleckede. Als die aus Bleckede und Breetze herbeigerufenen Feuerwehren im Von-Estorff-Weg eintrafen, stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Mehrere Anrufe waren bei der Leitstelle eingegangen. Zusätzlich wurde die Feuerwehr Garze nachalarmiert. Der Rettungsdienst versorgte eine Nachbarin mit Verdacht auf Rauchvergiftung. Ein weiterer Rettungswagen der Schnelleinsatzgruppe des ASB sicherte den weiteren Feuerwehreinsatz ab.

Schließlich wurden auch noch die Feuerwehren Radegast, Brackede, Garlstorf und Wendewisch zur Unterstützung mit Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert. Mit sieben Rohren versuchten die Einsatzkräfte, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Über 50 Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz. Ein Traktor wurde mit der Winde des Rüstwagens aus dem Wirtschaftstrakt geborgen. Insgesamt waren 110 Einsatzkräfte mehr als fünf Stunden im Einsatz.

Die Polizei war an der Einsatzstelle und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.