21-Jähriger soll Schaufensterscheibe eingeschlagen haben

Lüneburg, 13.01.2021 - Die blutende Wunde, die sich ein 21-Jähriger gestern Abend zuzog, als er die Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Waagestraße einschlug, brachte die Polizei auf seine Fährte. Bei der Tat, die sich laut Polizeibericht zwischen 21.45 und 22.05 Uhr zugetragen hat, hatte sich der junge Mann verletzt, so sehr, dass er eine Blutspur hinterließ, der die eingesetzten Polizeibeamten quer durch die
Altstadt folgten.

Laut Polizei endete die Blutspur in der Nähe des Klinikums, woraufhin die Beamten ihn dann letztlich dort auch vorfanden, um seine stark blutende
Schnittverletzung ärztlich versorgen zu lassen.

Bardowick: Auto aufgebockt, Reifen gestohlen
In der Nacht zu heute suchten Unbekannte das Gelände eines Autohändlers in der Hamburger Straße auf. Die Täter bockten zwei Fahrzeuge auf, bauten
die auf Alufelgen aufgezogenen Reifen ab und entwendeten sie. Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-799400, entgegen.

Lüneburg: "Masken-Verweigerer" erhält Platzverweis
Mit einem 38-jährigen, aggressiven Mann hatten Polizeibeamte gestern Nachmittag zu tun. Der aus dem Iran stammende Mann war durch die Innenstadt gelaufen, ohne die erforderliche Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und hatte ein Hinweisschild in der Grapengießerstraße beschädigt. Der 38-Jährige weigerte sich, die geforderte Maske zu tragen, auch einem Platzverweis kam er nicht nach. Er wurde zwecks Identitätsfeststellung mit zur Polizeiwache genommen. Offenbar beruhigte er sich dort so weit, dass es zu keinen weiteren Ordnungswidrigkeiten bzw. Straftaten durch ihn kam. Entsprechende Anzeigen wurden dennoch gefertigt.

Lüneburg: Einbruch in Reihenhaus
Unbekannte brachen gestern zwischen 13.30 und 18.10 Uhr in ein Reihenhaus in der Wulf-Werum-Straße ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine
Terrassentür, durchsuchten das gesamte Wohnhaus und stahlen unter anderem Lautsprecher und eine Armbanduhr. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Melbeck: Versuchter Einbruch
In den späten Nachtstunden des 10. Januar versuchten Unbekannte, in eine Fabrikhalle in der Straße Am Alten Werk einzubrechen. Die Täter beschädigten zwischen 23 Uhr und Mitternacht ein Tor, gelangten jedoch nicht in das Gebäude hinein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach erster Schätzung auf rund 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-909440, entgegen.

Lüneburg: Zaun beschädigt
Den Zaun eines Betriebes in der Straße Lüner Heide haben Unbekantte zwischen dem 11. und 12. Januar beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen wurde vom Gelände der Firma nichts gestohlen, jedoch entstand Sachschaden von rund 100 Euro an dem Zaun. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg entgegen.

Lüneburg: Ohne Führerschein unterwegs
Einen 22 Jahre alten Opel-Fahrer hat die Polizei in der vergangenen Nacht gegen 0.30 Uhr in der Straße Bei der Ratsmühle kontrolliert. Der 22-Jährige ist bei der Polizei ein "guter Bekannter", der in der Vergangenheit bereits mehrfach aufgefallen ist. Da er in diesem Fall mit dem Auto unterwegs war, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel einbehalten und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Außerdem wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige geschrieben, da er den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber zunächst falsche Personalien angab.