Auseinandersetzung in Wohnunterkunft in Rettmer

Lüneburg, 21.02.2021 - Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Polizei Lüneburg im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung zweier Männer. Dabei hat laut Polizeibericht ein 36-Jähriger in einer Wohnunterkunft in Rettmer einem 44-Jährigen zwei Mal mit einem Messer in den Arm gestochen. Anlass war eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Bewohnern. 

Der 44-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste ins Klinikum eingeliefert werden. Gegen den Beschuldigten wurde Haftbefehl erlassen.

Reppenstedt: Messerattacke auf Mitbewohner
Bereits länger andauernde Streitigkeiten zwischen zwei Bewohnern einer Unterkunft im Birkenweg in Reppenstedt gipfelten gestern Nachmittag in einer handfesten Auseinandersetzung. Vermutlich schlug dabei ein 36-Jähriger seinem 21-jährigen Widersacher ins Gesicht. Dieser bewaffnete sich daraufhin mit einem Messer und versuchte, auf sein Gegenüber loszugehen. Der konnte sich jedoch durch Flucht retten. Die Polizei trennte die Kontrahenten anschließend längerfristig.

Lüneburg: Kunden belästigt
Vor einem Supermarkt in Stadtteil Goseburg benahmen sich gestern Nschmittag zwei Männer aus Lüneburg (34 und 51 Jahre) daneben. Sie belästigten und beleidigten andere Kunden. Ein 51-Jähriger, der schlichtend eingreifen wollte, wurde sogar von dem betrunkenen 34-jährigen Aggressor ins Gesicht
geschlagen.

Mehrere Einbrüche
Lüneburg: Gleich zu mehreren Einbrüchen kam es am Wochenende sowohl in der Stadt als auch im Landkreis. Heute Morgen um 6 Uhr schlug ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Uelzen die Schaufensterscheibe eines Juweliers in der Lüneburger Straße Am Berge ein, flüchtete aber ohne Diebesgut. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Polizeistreife den Beschuldigten antreffen und festnehmen. Bei ihm wurden Einbruchwerkzeug und Drogen gefunden. Der Zusammenhang zu weiteren Einbrüchen im Innenstadtbereich wird nun durch die Polizei überprüft.

Lüneburg: Am Freitag wurde zwischen 18.30 Uhr und 22.35 Uhr in der Straße Heidkamp in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Unbekannte hebelten die Terrassentür auf und verschafften sich so Zugang zu dem Haus. Es wurde ein Tresor mit Bargeld entwendet.

Reppenstedt: Gestern brachen Unbekannte zwischen 11 und 22 Uhr in ein Einfamilienhaus im Erlenweg in Reppenstedt ein. Auch hier wurde zuvor die
Terrassentür aufgehebelt. Das Haus wurde komplett nach verwertbarem Diebesgut durchsucht, aber wohl nichts mitgenommen. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter Tel. 04131-8306-2215 entgegen.