Feuerwehr stellte nach Bergung lediglich Abfall sicher

Über die noch zugefrorene Wasserfläche nähern sich die Einsatzkräfte per Schlauchboot dem Fass. Foto: FF BleckedeBleckede, 22.02.2021 - Ein dunkler Behälter mit einem Gefahrstoffaufkleber setzte heute die Feuerwehr Bleckede in Trab. Rund 120 Einsatzkräfte mit Gefahrguttruppen aus Bleckede und Dahlenburg wurden alarmiert, nachdem im Deichvorland bei Neu Wendischthun in einem Seitenarm der Elbe ein Fass entdeckt worde war. Auch Kräfte aus dem Amt Neuhaus sowie der ABC-Zug und der Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr wurden von Bleckedes Stadtbrandmeister hinzugezogen.

Weil die Gefahrstoffaufkleber auf dem Fass auf einen gesundheitsschädlichen Gefahrstoff hindeuten, mussten Einsatzkräfte sich in Schutzanzügen mit einem Schlauchboot den Weg zum Fass machen und sich dabei zuvor durch das Eis "freibrechen". Nach der Bergung des Fasses war der Inhalt schnell identifiziert: Es handelte sich um schlichten Abfall. Die einzigen Gefahrstoffe in dem Abfalleimer waren zwei Behälter mit Motoröl. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.