Orchideengarten Karge freut sich über Medaillenregen bei Bundesgartenschau

Marei Karge-Liphard, Inhaberin des Orchideengartens Karge aus Dahlenburg, freut sich über den üppigen Medaiillensegen für ihr Pflanzen. Foto: Orchideengarten KargeDahlenburg, 14.07.2015 - Fünf große Goldmedaillen und rund 100 weitere Einzelmedaillen – auf der Bundesgartenschau 2015 in Brandenburg und Havelberg hat der Orchideengarten Karge aus Dahlenburg erneut gezeigt, dass er zu den Spitzenzüchtern nicht nur in Deutschland gehört. Diese Fülle an Auszeichnungen ist äusserst selten. Marei Karge-Liphard, Inhaberin des Orchideengartens, zeigt sich überaus zufrieden mit den Ausstellungen in der Havelregion und lobte das Flair der diesjährigen BuGa.

Dezente, luxuriöse, zart duftende, verspielte und elegante Orchideen mit üppiger Blütenfülle waren geschmackvoll und aufwändig von den Dahlenburgern in der St.Johanniskirche in Brandenburg und in der St.Laurentiuskirche in Havelberg arrangiert worden. Beide Hallenschauen auf der diesjährigen BuGa drehten sich komplett um Orchideen von fünf Kontinenten. Orchideengarten Karge brachte seine schönsten Pflanzen in die monumentalen Dome an der Havel und schuf dort eine einzigartige Atmosphäre.

Die Deutsche Bundesgartenbaugesellschaft würdigte die Leistung des Orchideengartens mit insgesamt 5 Großen Goldmedaillen und etwa 100 weiteren Einzelmedaillen.

"Das gesamte Unternehmen ist sehr dankbar für den Medaillenregen und freut sich jetzt schon auf die Internationale Gartenschau in Berlin im Jahr 2017", sagte Marei Karge-Liphard. Der Orchideengarten in Dahlenburg gilt seit jeher bei Orchideen- und Pflanzenliebhabern als attraktives Reiseziel. Die Schau- und Gewächshausanlagen stehen grundsätzlich jedem Besucher zum Stöbern, Staunen und Entdecken offen. Mehr als 1000 verschiedene Orchideenarten sind dort zu bestaunen.