Konzert beim Verein Konau 25 Frohe Zukunft im Amt Neuhaus

Konau, 22.05.2013 - Der Verein Konau 25 Frohe Zukunft e.V. im Amt Neuhaus lädt am kommenden Sonnabend, 25. Mai, zu einem Konzert mit den holländischen Musikern Menno van Delft und Marten Root. Mittelpunkt ihres mittlerweile dritten Konzerts ist die Sonate für Flöte und Generalbaß in D-Dur für Cembalo und Traversflöte von Johann Gottfried Müthel, der gern als Sohn des Amtes Neuhaus tituliert wird. Darüber hinaus stehen weitere Werke deutscher Rokoko-Musiker auf dem Programm.

Die Traversflöte spielt Marten Root, der ein besonderes Interesse für die Flöten des 19. Jahrhunderts entwickelte. Root gründete das Biedermeier Quintett und das Ensemble Schönbrunn. Er ist Soloflötist in den Orchestern von Sir Eliot Gardiner, dem Orchestre Révolutionnaire et Romantique und bei den English Baroque Solists, Professor an der Hochschule für Künste in Bremen und unterrichtet am Konservatorium in Amsterdam.

Menno van Delft ist Spezialist für historische Tasteninstrumente und gibt Konzerte und Meisterkurse in ganz Europa und den USA. Seit 1995 unterrichtet er Cembalo, Clavichord, Basso Continuo und Ensemblespiel am Conservatorium van Amsterdam und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Menno van Delft und Marten Root kennen sich seit vielen Jahren und spielen gemeinsam in verschiedensten Konstellationen und Ensembles.

Das Konzert findet statt beim Verein Konau 25 Frohe Zukunft, Elbstraße 25 in 19273 Konau und beginnt um 17 Uhr, die Kasse ist ab 16 Uhr geöffnet. Karten kosten 10 Euro, Mitglieder zahlen 8 Euro, Schüler und Lehrlinge dürfen kostenlos genießen. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen in Neuhaus, Bleckede, Scharnebeck und Lüneburg. Weitere Informationen auf www.kultur-konau.de