Andrea Schröder-Ehlers als Vorsitzende im Amt bestätigt 

Der neue  Vorstand: (v.l.) Dr. Inge Voltmann-Hummes, Franz-Josef Kamp, Angela Lütjohann, Jakob Blankenburg, Andrea Schröder-Ehlers, Lars Drebold, Achim Gründel, Brigitte Mertz, Holger Prange, Barbara Beenen, Stefanie Filohn, Hans-Joachim Einfeldt. Beisitzer Sascha Schellin ist nicht auf dem Foto: SPDDahlenburg, 28.11.2021 - Andrea Schröder-Ehlers ist alte und neue Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Lüneburg. Beim gestrigen Parteitag der Sozialdemokraten im Bürger- und Kulturhaus in Dahlenburg wurde sie mit großer Mehrheit der 61 Delegierten wiedergewählt. In ihrer Rede kündigte Schröder-Ehlers eine härtere Gangart gegenüber dem Landkreis beim Thema Klima an.

"Die Aufgabe der SPD besteht darin, Antworten auf die drängenden Fragen der Zukunft zugeben. Wir haben beschlossen, ein Klimakonzept für den Landkreis auf den Weg zu bringen, da die bisherige Umsetzung durch die Verwaltung des Landkreises unbefriedigend ist. Wir werden das jetzt inhaltlich vorbereiten und im Sommer 2022 einen 'Klimaparteitag' durchführen", so die Vorsitzende.

Darüber hinaus will die SPD die finanzielle Ausstattung der Frauenhäuser dauerhaft sichern und das Land Niedersachsen stärker in die Finanzierung einbinden. "Andere Bundesländer haben da deutlich bessere Konzepte. Ein Antrag dazu wurde einstimmig auf den Weg gebracht", erklärte Schröder-Ehlers.

Neben der Wahl der Vorsitzenden fand auch die Wahl des gesamten Vorstandsan. Neu dabei ist der Bundestagsabgeordnete Jakob Blankenburg, der einstimmig zum Stellvertreter gewählt wurde. Weitere stellvertretende Vorsitzende sind Franz-Josef Kamp (Dahlenburg) und Achim Gründel (Radbruch). Auch neu im geschäftsführenden Vorstand ist Jochen Einfeld, der das Amt des Finanzverantwortlichen übernommen hat.