Landkreis bittet um rechtzeitige Abmeldung bei Hausarzt-Impfung 

Lüneburg, 30.05.2021 - Das Impfinteresse im Landkreis Lüneburg ist weiterhin hoch. Allein auf der Warteliste für das Corona-Impfzentrum in Lüneburg stehen derzeit mehr als 12.500 Personen. Weil aber die Wartezeit mitunter mehrere Wochen beträgt, gehen einige auch den Weg über die Hausärzte und erhoffen sich so eine frühere Impfung. Das ist zwar möglich, sollte mit einer Abmeldung für einen Termin im Impfzentrum verbunden werden, sagt der Landkreis.

"Wer zwischenzeitlich über eine Arztpraxis einen Impftermin erhalten hat, sollte sich über das Impfportal unbedingt wieder abmelden", sagt Joschka Schiller, stellvertretender Leiter des Corona-Impfzentrums. "Nur so werden die freien Zeitfenster schnellstmöglich an Menschen verteilt, die momentan noch auf eine Terminzusage warten." Möglich ist die Abmeldung über www.impfportal-niedersachsen.de oder telefonisch über die Impfhotline des Landes unter 0800-9988665.

Aktuell führt das Corona-Impfzentrum vor allem Zweitimpfungen durch, weil zu wenig Impfstoff geliefert wird. Wer sich jetzt über das Impfportal anmeldet, müsse daher mit mehreren Wochen Wartezeit rechnen, sagt Schiller. Ein Blick ins Impfportal lohne sich aber immer: "Manchmal sind kurzfristig stornierte Termine frei, die dann selbstständig gebucht werden können."