Impfzentrum stellt jetzt auch QR-Codes aus

Milena Lauer vom Corona-Impfzentrum händigt QR-Codes für den digitalen Impfpass aus. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 18.06.2021 - Nach kurzer Vorbereitung stellt das Corona-Impfzentrum in Lüneburg seit Dienstag QR-Codes für den digitalen Impfpass aus. Das Land Niedersachsen hatte zuvor Technik und Software geliefert und das Personal vor Ort schulen lassen. Am Montag fanden erste Testläufe statt, nun kann direkt beim Impftermin der erforderliche Ausdruck ausgehändigt werden, sagt der Leiter des Corona-Impfzentrums in Lüneburg Mirko Dannenfeld.

Im Impfzentrum funktioniert die Ausstellung des Impfzertifikats wie folgt: Unmittelbar nach der Zweitimpfung erhalten die Besucher einen Papierausdruck, auf dem ein QR-Code abgebildet ist. Dieser kann mit Hilfe eines Smartphones eingelesen und über verschiedene Apps wie CovPass oder Corona-Warn abgebildet werden.

"Rückwirkende Ausstellungen sind bei uns nicht möglich, hier helfen zum Beispiel die teilnehmenden Apotheken weiter", sagt Dannenfeld. Wer dies möchte, findet unter www.mein-apothekenmanager.de teilnehmende Apotheken in der Nähe. Auch sie bieten die Ausstellung des Zertifikats kostenlos an, mitgebracht werden müssen lediglich der gelbe Impfpass und der Personalausweis. Ergänzend dazu arbeitet das Land an einer Online-Lösung, über die Geimpfte in Kürze ebenfalls ihre Impfnachweise beziehen können, teilte die Kreisverwaltung mit.

Der digitale Impfnachweis ist neben dem weiterhin gültigen gelben Impfpass aus Papier eine zusätzliche Möglichkeit, um durchgeführte Corona-Impfungen zu dokumentieren. Er kann beispielsweise als Beleg bei gelockerten Corona-Beschränkungen vorgelegt werden und auch das Reisen innerhalb der EU erleichtern.