Lüneburg, 03.11.2021 - Das Hin und Her bei den Corona-Regeln im Landkreis Lüneburg geht weiter. Wurden die Vorgaben gerade erst vor einer Woche verschärft, werden sie nun wieder gelockert: Ab Freitag, 5. November, wird die strengere 3G-Regelung dann wieder aufgehoben. Zur Begründung nannte die Kreisverwaltung heute einen stabilen Inzidenzwert unter 50.

Der Inzidenzwert ist dann "stabil", wenn er fünf Werktage in Folge unter 50 liegt. Dies ist seit Donnerstag vergangener Woche der Fall. Eine entsprechende Allgemeinverfügung werde der Landkreis jetzt veröffentlichen, am Freitag soll sie in Kraft treten, hieß es.

Damit ist wieder für weniger Bereiche ein Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis erforderlich. So fällt die 3G-Regelung beispielsweise für Restaurants, Friseurläden oder Fitnessstudios weg – es sei denn, der Betreiber macht von seinem Hausrecht Gebrauch und besteht zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern weiterhin auf den Nachweisen. Rechtlich vorgegeben ist die 3G-Regelung nur noch in besonders sensiblen Bereichen. Dazu gehören Heime, Pflegeeinrichtungen, Großveranstaltungen, Diskotheken und Clubs.