Sommerprogramm der SPD Lüneburg

Die trutzige Kirche von Thomasburg beeindruckt allein schon durch ihren erhabenen Platz auf der Anhöhe im Ortszentrum. Foto: LGheuteThomasburg, 17.07.2016 - Kennen Sie St. Peter und Paul in Thomasburg? Nein? Nicht schlimm, denn das können Sie ändern. Zu einem Besuch der romantischen Kirche lädt die SPD Lüneburg am 19. Juli im Rahmen ihres aktuellen Sommerprogramms ein. Kirchenvorsteher Dieter Schulz und Bürgermeister Dieter Schröder führen die Besucher auf die am Berge liegende Kirche, wo sie über dem Dorf zwischen alten Eichen und einer angeblich mehr als 400 Jahre alten Linde auf einem alten Burgplatz ihren Sitz hat.

Anschließend gibt es einen Spaziergang über den benachbarten, 100 Jahre alten Friedhof, der im letzten Jahr – zum Leidwesen vieler Verliebter – sanft aus dem Schlaf gehoben wurde. Ein Umtrunk in der Konzertmuschel am Fuß des Kirchbergs schließt den Besuch ab. Interessierte treffen sich am 19. Juli um 16 Uhr am Pfarrhaus Thomasburg, Kirchring. Wer vermutet, diese Veranstaltung könnte etwas mit der kommenden Kommunalwahl zu tun haben, könnte richtig liegen.