Samtgemeinde Amelinghausen lädt zu Info-Abend ein

Amelinghausen, 05.01.2014 - Der in unsere Gefilde zurückgekehrte Wolf sorgt in letzter Zeit immer öfter für Schlagzeilen. Kritik wird lauter, und viele offene Fragen führen zu Verunsicherung in der Bevölkerung. Die Samtgemeinde Amelinghausen lädt am Mittwoch, 29. Januar, zu einer Informationsveranstaltung ein und will dabei Antworten geben zum aktuellen Stand der Verbreitung, zu möglichen Gefahren für Mensch und Umwelt und über das richtige Verhalten im Zusammenleben mit dem Wolf aufklären.

Helge John, Wolfsbeauftragter für die Landkreise Celle und Uelzen, wird an diesem Abend umfassend informieren, um im Anschluss die sich ergebenden Fragen zu beantworten. Matthias Holsten, Wolfsbeauftragter für den Landkreis Lüneburg, hat seine Teilnahme ebenfalls zugesagt.

Die öffentliche Veranstaltung findet um 19 Uhr im Kultursaal des Rathauses  Amelinghausen statt.

Kommentare  

# Jens Meyer 2014-01-11 22:59
Die Bedenken steigen.
Ich Hoyersawerda deutet alles darauf hin, dass ein Wolf im Ort einen Schäferhund getötet hat.
Dagegen scheinen die Schafe in Melbeck eher leicht Opfer gewesen zu sein.

wochenkurier.info/.../...
Antworten | Dem Administrator melden