Politik und Verwaltung


Kreisverwaltung will Energie sparen

Auch die Kfz-Zulassungsstelle bleibt zwischen den Jahren geschlossen. Foto: LGheuteLüneburg, 08.11.2022 - Der Landkreis Lüneburg schließt in diesem Jahr erstmals zwischen Weihnachten und Neujahr seine Verwaltungsgebäude. Wie die Kreisverwaltung erklärt, sollen damit ein deutliches Zeichen in der Energiekrise gesetzt und andere Institutionen zur Nachahmung angeregt werden. Insgesamt zehn Tage werden die Behörden dann geschlossen sein, davon vier Werktage.


Gerichtsurteil: Airlines müssen Flugpreis unter Umständen erstatten

Celle, 04.11.2022 - Fluggäste kennen das zur Genüge: Man ist gelandet, aber das Gepäck ist nicht mitgekommen. Das kann für Fluggesellschaften teuer werden, wie aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Celle hervorgeht. Danach muss ein Flugunternehmen, das damit rechnen muss, Passagiergepäck nur mit einer erheblichen Verzögerung an den Zielort transportieren zu können, die Passagiere vor der Buchung darauf hinweisen. Unterbleibt ein solcher Hinweis, hat es die dem Passagier entstandenen Schäden zu ersetzen.


Landrat Böther will sich von rot-grünem Koalitionsvertrag nicht von der Elbbrücke abbringen lassen

Lndrat Jens Böther hält an der Elbbrücke bei Darchau fest. Foto: t&wLüneburg, 03.11.2022 - Kommt die geplante Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau nun doch nicht? Der jetzt zwischen SPD und Grünen vereinbarte Koalitionsvertrag für die künftige Landesregierung in Hannover legt diese Vermutung nahe. Der Landkreis Lüneburg sieht das anders. Landrat Jens Böther erinnert Ministerpräsident Weil an gegebene Zusagen und hält an der Planung fest. 


Landräte drängen Bundesverkehrsminister zu baldigem A39-Lückenschluss 

Bei Lüneburg-Nord ist vorerst weiterhin Schluss mit der A39. Foto: LGheuteLüneburg, 28.10.2022 - In einem gemeinsamen Initiativantrag fordern die Landräte der Landkreise Gifhorn, Uelzen und Lüneburg sowie der Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg von Bundesverkehrsminister Wissing mehr Unterstützung für den Bau der A 39 als Lückenschluss zwischen Lüneburg und Wolfsburg.


Landkreis und Kommunen richten Krisenstab ein – Mehr Unterstützung von Bund und Land gefordert

Weniger Notunterkünfte wie hier in Sumte, dafür mehr Sammelunterkünfte für Flüchtlinge sollen im Landkreis Lüneburg entstehen. Foto: Landkreis LüneburgAdendorf, 20.10.2022 - 2.650 Flüchtlinge sind aktuell dem Landkreis Lüneburg zugewiesen, und es werden noch deutlich mehr. Doch Wohnraum ist knapp und Sporthallen sind als Notunterkünfte nicht gern gesehen. Das ist das Szenario, vor dem sich gestern Landrat Jens Böther und die hauptamtlichen Bürgermeister des Landkreises Lüneburg bei einem Krisengespräch in Adendorf zusammengesetzt haben. Die Botschaft: Jeder Flüchtling im Landkreis Lüneburg muss ein Dach über dem Kopf bekommen. Doch das geht nur mit größeren Sammelunterkünften.


Nicht jeder Auto-Kaufinteressent hat ehrliche Absichten  

Celle, 20.10.2022 - Vorsicht bei Autoverkäufen. Nicht jeder Interessent hat ehrliche Absichten, wie aus einem vor dem Oberlandesgericht in Celle verhandelten Fall hervorgeht. Dabei hat ein Autohaus einem Kaufinteressenten einen Pkw für eine unbegleitete Probefahrt überlassen. Doch der brachte das Fahrzeug nicht zurück, sondern verkaufte es weiter.


Finanzminister einigen sich auf 31. Januar 2023 als neuen Abgabetermin

Hannover, 13.10.2022 - Zu hoher Aufwand, fehlende Daten, zu kompliziert, falscher Zeitpunkt – die Klagen wegen der Abgabe der Grundsteuererklärung bis Ende Oktober sind nicht zu überhören. Hinzu kommt die hohe Auslastung der steuerberatenden Berufe, die zum Teil mit eingebunden werden müssen. Die Folge: Nur ein gutes Drittel der erforderlichen Erklärungen sind bislang bei den Steuerbehörden eingegangen. Nun wurde die Abgabefrist bis zum 31. Januar 2023 verlängert.


Land gibt wegen Energiekrise alte Feuerstätten zur Nutzung frei

Hannover, 23.09.2022 - Wer noch einen alten Kamin oder Holzofen besitzt, kann auf einen warmen Winter hoffen. Die Landesregierung in Hannover hat heuze die Nutzung dieser Geräte freigegeben, auch wenn sie bereits außer Betrieb genommen wurden. Voraussetzung ist, dass sie technisch noch einsatzbereit sind, von einer Schornsteinfegerin oder einem Schornsteinfeger überprüft wurden und eine vorhandene Gasfeuerungsanlage dadurch ganz oder teilweise ersetzt wird.


Elbfähre fällt erneut aus – Ersatzschiff für Schüler eingerichtet

Zwar nicht mit dem Segelboot, aber mit einem Ausflugsschiff werden die Schüler aus dem Amt Neuhaus jetzt über die Elbe gebracht, weil die Fähre "Tanja" wieder nicht einsatzbereit ist. Foto: LGheuteNeu Darchau, 21.09.2022 - Der Ärger um den Fährbetrieb der Elbfähre "Tanja" reisst nicht ab. Nachdem die Fähre sechs Wochen wegen Niedrigwasser nicht über die Elbe setzen konnte, fällt sie nun schon wieder aus. Grund sind Reparaturarbeiten. Der Landkreis hat nun ein Ausflugsschiff eingesetzt, um den Schülern den zeitraubenden Umweg zu ihren Schulen zu ersparen.


Bahn konzentriert sich beim Streckenausbau auf Neubau-Varianten – Kritik aus Hannover

Auf welcher Seite Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Althusmann steht, machte er mit dem Tragen der gelben Weste der Demonstranten gegen jedwede Neubautrasse bei dem Treffen in Celle deutlich. Foto: Projektbeirat Alpha-ELüneburg/Celle, 18.09.2022 - Ein drittes oder gar viertes Gleis auf der Bahnstrecke Lüneburg - Uelzen wird es wohl nicht geben. Das ist das Ergebnis eines Treffens des Projektbeirats Alpha-E mit einem Vertreter der Deutschen Bahn am 15. September in Celle. Dabei wurde deutlich, dass die Bahn sich auf einen Trassen-Neubau entlang der Autobahn 7 konzentriert. Der umstrittene Ausbau der Bestandsstrecke wäre damit vom Tisch. Kritik dazu kam von Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU), Erleichterung hingegen von Landrat Jens Böther (CDU).