Politik und Verwaltung

Hansestadt, 08.09.2011 - Für die Kommunalwahl am kommenden Sonntag, 11. September, müssen sich einige Wähler auf neue Wahllokale einstellen - und zwar diejenigen, die bislang üblicherweise im Dorfgemeinschaftshaus Ochtmissen, in der Wilhelm-Raabe-Schule und in den Räumen der AOK gewählt haben. Hierauf hat jetzt die Hansestadt


Hansestadt, 08.09.2011 - Die Hansestadt Lüneburg will jetzt Maßnahmen ergreifen, um die Belästigung von Fahrgästen und Passanten durch Menschen, die seit längerem in den Bushaltestellen Am Sande und auf dem Vorplatz der St.-Johanniskirche Alkohol trinken, abzustellen. Lüneburgs Sozialdezernent Peter Koch hatte jetzt Vertreter von Drogenberatung, Polizei, Rettungsdiensten, Landkreis, KVG und Inhaber anliegender Geschäfte zu einem Gespräch geladen.


Hansestadt, 08.09.2011 - Für Wahlberechtigte, die am Ebensberg in den Wahlbezirken 213/214 wohnen, ist für die Kommunalwahl am kommenden Sonntag das Wahllokal bei der "tmk" - Tagespflege mit Kompetenz, Am Ebensberg 14, zuständig. Hierauf hat jetzt die Hansestadt Lüneburg noch einmal hingewiesen, da es hier bei einigen Ebensberger offenbar Irritationen gab. Schon beim vergangenen Wahltermin hatte die tmk das früher üblicherweise genutzte Gemeindehaus Ebensberg als Wahllokal abgelöst.

 


Hansestadt, 08.09.2011 - Trotz des 41. Internationalen Volkslaufs des MTV Treubund Lüneburg ist der Zugang zum Wahllokal in der Grundschule Im Roten Feld sichergestellt. Darauf wies jetzt die Stadtverwaltung noch einmal hin. Der Volkslauf führt am kommenden Sonntag, 11. September, zwischen 8 und 13 Uhr auch an der Grundschule Im Roten Feld vorbei. Auch diese dient als Wahllokal für die Kommunalwahl 2011.


Hansestadt, 05.09.2011 - Fünf -Vier- Drei- Zwei- Eins: "Licht!" Und tatsächlich leuchtete nach kurzem Countdown das neu installierte Leuchtband an der Kaufhausbrücke auf und illuminierte die beiden Flanken im Fußbereich der Traditionsbrücke über der Ilmenau.


Hansestadt, 02.09.2011 - Energie war das Thema des "Wahlforums", zu dem am Freitag die Lüneburger Landeszeitung (LZ) in das Veranstaltungszelt  der Umweltmesse im Lüneburger Clamart-Park eingeladen hatte. Zu der Podiumsdiskussion waren die im Stadtrat vertretenen Parteien geladen, um vor der Kommunalwahl noch einmal Argumente und Standpunkte auszutauschen.


Hansestadt, 02.09.2011 - Hansestadt und Landkreis Lüneburg laden zu einem gemeinsamen Wahlabend am 11. September 2011 in die Ritterakademie in Lüneburg ein. Hier werden ab 18 Uhr Wahlergebnisse der Kommunalwahl 2011 aus erster Hand präsentiert, denn anders als bei Bundes- oder Landtagswahlen stehen Prognosen oder Hochrechnungen bei den Kommunalwahlen nicht zur Verfügung. Wer also wissen möchte, wer in den Kreistag einzieht und wie die Sitzverteilung der Parteien im neuen Rat der Hansestadt aussieht, kann dies und mehr live ab 18 Uhr in der Ritterakademie in Lüneburg mitverfolgen.


Hansestadt, 02.09.2011 - Die Hansestadt Lüneburg überlegt, die Parkpalette Am Rathaus (Am Graalwall) auch als Serviceanlage für Fahrräder zu nutzen, und sucht hierfür einen geeigneten Betreiber. Bislang dient das Parkhaus lediglich für Autos. Lüneburgs Verkehrsdezernent Markus Moßmann, der entsprechende Pläne mit seinen Mitarbeitern entwickelt, sagt: "Wir stehen zwar noch am Anfang, möchten aber auf diesem Weg gern so früh wie möglich Ideen sammeln und potenzielle Betreiber animieren, sich mit uns auszutauschen, um nicht unnötig Zeit zu verlieren."


Hansestadt, 01.09.2011 - Die Stadt Lüneburg sucht einen Käufer für das ehemalige Naturmuseum in der Salzstraße. Für das zweigeschossige Gebäude mit einer Hauptnutzfläche von mehr als 1.000 Quadratmetern sowie Nebennutzflächen von rund 400 Quadratmetern ist ein Mindestgebot von 490.000 Euro gesetzt worden. Wer das Gebäude erwerben will, muss die städtische Verwaltung obendrein mit einem Nutzungskonzept und einem Realisierungsplan überzeugen.


Hansestadt, 01.09.2011 - Neun Parteien mit insgesamt 168 Bewerbern und Bewerberinnen in vier Wahlbereichen treten zur Gemeindewahl in der Hansestadt Lüneburg am 11. September 2011 an. Zur Wahl stehen 117 Männer und 51 Frauen. Ältester Kandidat ist Ernst Jasker, der 1936 geboren wurde. 57 Jahre später kam Jule Grunau auf die Welt. Sie ist mit ihrem Geburtsjahrgang 1993 die Jüngste auf der Liste der Wahlvorschläge. Das Geburtsjahresmittel aller Bewerber liegt bei 1961, bei den Bewerberinnen bei 1962.