header

Kommentar

Das Normale im Anderssein

28.07.2022 - Wer sich nicht sicher ist, ob er oder sie Mann oder Frau oder mal dies und mal das oder beides zugleich oder vielleicht doch etwas ganz anderes ist, muss am Vorabend nicht unbedingt zu tief ins Glas geschaut haben. Er oder sie könnte auch einfach nur "queer" sein. Was genau das ist, lässt sich allerdings kaum sagen. Denn eine Festlegung scheuen "Queere" fast noch mehr als gesellschaftliche Vorstellungen von Normalität. Aber fordern sie nicht genau das für sich ein?

Besser ohne "Tanja"?

25.07.2022 - Die Schüler und Urlauber aus dem Amt Neuhaus haben Glück, dass "Tanja" gerade in diesen Tagen wieder nicht übersetzt. Denn es sind Schulferien, und viele Arbeitnehmer sind mit ihren Familien bereits im Sommerurlaub. Für alle anderen, die arbeiten müssen oder ohnehin die Fähre nutzen müssen, um überhaupt in ihren Landkreis zu kommen, ist der dritte Ausfall innerhalb weniger Wochen mehr als ärgerlich. Das Niedrigwasser der Elbe ist zugleich das Wasser auf die Mühlen der Brückenfreunde. 

Die Last des Amtes

19.07.2022 - Man ist immer wieder überrascht, wofür Lüneburgs Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch alles Zeit findet. Ob es ein neuer Radweg im Kurpark oder die freigegebene Einbahnstraße in der Kefersteinstraße ist, für alles hat die hoch dotierte und eng getaktete Oberbürgermeisterin der Hansestadt Lüneburg einen freien Platz in ihrem Terminkalender. Nun hatte die Rathauschefin sogar Muße für einen Fototermin auf einem AGL-Lkw. Dass bei all diesen vielen Terminen mal ein Meeting mit Niedersachsens Wirtschaftsminister außen vor bleiben muss - so what. Oder sind da etwa andere Zwänge im Spiel?

Wechsel-Stimmung

14.07.2022 - Mit Liliana Josek hat eine junge Frau den Lüneburger Kreistag schon nach kurzer Zeit wieder verlassen. Gerade einmal acht Monate hat sie ihr Mandat ausgeübt, das sie im vergangenen Herbst errungen hatte. Was auch immer die Gründe für ihren Abgang gewesen sein mögen: Der so frühe Abschied aus einem Kommunalparlament wirft Fragen auf, zumal es nicht das erste Mal ist, dass eine junge Frau vorzeitig geht. Ihre Partei, die Grünen, könnte daran nicht ganz unschuldig sein.

Politik für Fortgeschrittene

12.07.2022 - Es gibt viele Gelegenheiten, als Landrat oder Oberbürgermeisterin in Erscheinung zu treten. Treffen mit Landes- oder gar Bundesministern aber gehören zu den Anlässen, die einen unverrückbaren Platz im Terminkalender eines Verwaltungschefs einnehmen sollten. Bietet sich dabei doch stets eine willkommene Gelegenheit, sich als Vertreter der Interessen einer Stadt oder eines Landkreises zu zeigen. Warum Claudia Kalisch eine solche Chance verstreichen lässt, ist unverständlich. Professioneller ist da schon das Agieren von Bernd Althusmann.

Sinneswandel

07.07.2022 - Nun also darf man radeln, wo es bislang stets verboten war. Letzteres übrigens aus gutem Grund, wie Verkehrsdezernent Markus Moßmann noch vor dem OB-Wechsel im Lüneburger Rathaus stets betonte und mit allerlei Paragraphen zu belegen wusste. Offenbar gelten diese nun nicht mehr oder die Straßenverkehrsordnung ist reine Auslegungssache, anders lässt sich der Sinneswandel kaum erklären. Wie auch immer: Die Freigabe des südlichen Teils des Kurparks für Radfahrer dürfte die Probleme eher verschärfen als lösen.

Nur Wissenschaftlerin

05.07.2022 - Man muss schon gut dotiert oder staatlich abgesichert sein, um in diesen Tagen den Ausstieg aus dem Gas zu fordern. Anders ist es kaum zu erklären, warum eine Wissenschaftlerin der Uni Lüneburg genau das jetzt fordert. Wie aber der Verzicht auf die fossile Notreserve aussehen und umgesetzt werden soll, verrät sie nicht. Warum auch? Sie ist ja nur Wissenschaftlerin.

Die falschen Signale

27.06.2022 - Dass Lüneburgs Ratsmitglieder von unangenehmem Grummeln befallen werden, sobald die Sprache auf das "DOS" kommt, ist verständlich. Schließlich ist die Kaufkraft, die das Designer Outlet Soltau an seinen künstlichen Einkaufsstandort zieht, nicht von Pappe. Sein Einzugsgebiet umfasst weite Teile von Nord-Niedersachsen und darüber hinaus. Die Resolution, die der Rat jetzt verabschiedete, ist dennoch nicht mehr als ein Ausdruck der Hilflosigkeit. Jetzt wären andere Entscheidungen angesagt. 

Klientel-Politik

13.06.2022 - Erinnern Sie sich noch an "Urban Gardening"? 2017 war es, als die Stadtverwaltung meinte, mehr Grün in die Stadt bringen zu müssen. Zwanzig Holzkisten ließ sie anfertigen und in der Stadt aufstellen, damit jedermann dort auf einem Quadratmeter seine kleine grüne Idylle pflegen konnte. Nach einem Jahr waren es nur noch fünf Kisten, wenig später waren auch die nicht mehr da. Das gleiche Schicksal dürfte auch dem grünen Projekt der "Essbaren Stadt" blühen, vorausgesetzt, der Rat stimmt diesem Ansinnen zu.

Friendly Fire?

12.06.2022 - Was auch immer Claudia Kalisch sich dabei gedacht hat, einen Gefallen hat sich Lüneburgs grüne Oberbürgermeisterin damit nicht getan. Einfach mal so stehend freihändig 125 Parkplätze in Lüneburgs Innenstadt zu streichen, der Plan konnte nicht gutgehen. Dass dies nicht nur bei Oppositionspolitikern, sondern auch in Handel, Gastronomie und Bürgerschaft Beißreflexe auslösen würde, hätte man vorher wissen können und müssen. Claudia Kalisch hat sich damit ohne Not ein echtes Problem eingehandelt. Oder war da doch Druck dahinter?