Kurz notiert

Lüneburg, 31.10.2018 - Lüneburgs Autofahrer müssen sich noch etwas gedulden, denn die Bauarbeiten an der Lünertorstraße werden länger dauern als geplant. Wie Stadt mitteilt, werden die Bauarbeiten wohl erst in der zweiten Novemberhälfte abgeschlossen werden können. Hauptgrund für die Verzögerungen sei ein Betonfundament, das man als Untergrund unter der Fahrbahn vorgefunden habe. Dieses erschwere die Arbeiten erheblich.


Lüneburg, 27.10.2018 - Autofahrer müssen auf der Ostumgehung bis auf Weiteres bei Nässe den Fuß etwas vom Gaspedal nehmen. Grund ist eine Verringerung der  Fahrbahn-Griffigkeit, die nach den abgeschlossenen Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung zwischen den Anschlussstellen Lüneburg-Nord und Ebensberg bei Kontrollprüfungen festgestellt wurde. Die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg hat deshalb auf diesem teilabschnitt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h bei Nässe aufgestellt. Dies betrifft ausschließlich die Richtungsfahrbahn Uelzen im Bereich der Anschlussstelle Ebensberg.


Lüneburg, 27.10.2018 - Wegen Bauarbeiten am unteren Teil des Platzes Am Sande neben St. Johannis wird ab Montag, 29. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 9. November, die dortige Bushaltestelle  an den Taxistand vor der St. Johanniskirche verlegt. Der Taxistand wird während der Bauzeit aufgehoben. Die Aufgrabungen und Pflasterarbeiten finden auf der Fahrbahn statt, Fußgänger können den Bereich passieren.


Bleckede, 27.10.2018 - Im Raum Bleckede stehen umfangreiche Bauarbeiten an: Ab kommenden Montag, 29. Oktober, wird die Kreisstraße 4 (K4) für knapp drei Wochen voll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Hittbergen und dem Bleckeder Ortsteil Wendewisch. Grund hierfür ist eine Fahrbahnerneuerung. Für Autofahrer und Buslinien ist eine Umleitung nördlich der gesperrten K4 eingerichtet. Sie führt von der Landesstraße 219 über die Kreisstraße 3 Richtung Hittbergen-Barförde bis Wendewisch.


Lüneburg, 20.10.2018 - Weil es dort immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen ist und viele Radfahrer den Vorrang für Fußgänger missachtet haben, ist das Radfahren im Baustellenbereich an der Lünertorstraße ab sofort verboten. Laut Polizei kam es in dem Abschnitt zwischen dem Lüner Weg und der Einmündung zur Bahnhofstraße sogar zu Zusammenstößen von Verkehrsteilnehmern. 


Straßenbauarbeiten voraussichtlich bis Ende Oktober

Dieser Teilabschnitt der Lünertorstraße wird für Straßenbauarbeiten vorübergehend gesperrt. Foto: LGheuteLüneburg, 05.10.2018 - Noch einmal müssen Lüneburgs Autofahrer sich in Geduld üben. Auf einem Teilstück der Lünertorstraße in Höhe der westlichen Eisenbahnbrücke stehen ab kommenden Montag, 8. Oktober, umfangreiche Fahrbahnsanierungen an. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Lüner Damm und dem Lüner Weg, der für den Zeitraum der Bauarbeiten voll gesperrt wird. Es ist zwar nur ein relativ kurzer Teilabschnitt, doch als Fortsetzung der Bleckeder Landstraße in Richtung Scharf-Kreuzung ist er eine vielbefahrene Teilstrecke. 


Reparaturarbeiten zwischen Lüneburg und Hamburg dauern an 

Uelzen, 30.09.2018 - Hamburg-Reisende und Pendler aus Lüneburg müssen sich auch morgen, Montag, 1. Oktober, weiterhin auf Behinderungen einstellen. Wie das Regionalbahnunternehmen Metronom aus Uelzen am Abend mitteilte, konnten die Reparaturarbeiten zur Behebung der Schäden, die vor zwei Tagen durch einen Kabelbrand auf der Strecke Lüneburg-Harburg ausgelöst worden waren, über das Wochenende nicht abgeschlossen werden. Metronom erklärte, immer noch keinen Regelbetrieb fahren zu können. Folgende Züge müssen morgen daher ausfallen


Metronom: Weiterhin muss mit Einschränkungen gerechnet werden

Uelzen, 28.09.2018 - Die wegen eines Kabelbrands gesperrte Bahnstrecke zwischen Hamburg und Maschen kann von einigen Zügen wieder befahren werden, teilt die Regionalbahn Metronom mit. So seien die "schnellen" Züge der Linie RE3 auf der  Strecke Uelzen-Lüneburg-Hamburg wieder im Einsatz. Allerdings gebe es noch massive Verspätungen. Die Züge halten zudem an allen Unterwegsbahnhöfen. In der Gegenrichtung Hamburg-Lüneburg-Uelzen (RE3/RB31) fahren die Züge ohne Einschränkungen, aber mit Verspätung.


Vermutlich Kabelbrand – Metronom setzt Ersatzbusse ein

Uelzen, 28.09.2018 - Vermutlich wegen eines Kabelbrandes kommt es seit dem frühen Morgen bei der Regionalbahn Metronom zu massiven Einschränkungen auf der Strecke RE3/RB31 Uelzen-Lüneburg-Hamburg. Die Strecke ist zwischen Hamburg und Maschen vollständig gesperrt, teilt das Unternehmen mit. Dies habe Auswirkungen auf die gesamte Strecke.


Lüneburg, 24.09.2018 - Auf einem Teilstück der Willy-Brandt-Straße stehen ab heute Fahrbahnsanierungen an. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Amselweg und der Straße Munstermannskamp. Hier wird die Willy-Brandt-Straße halbseitig gesperrt und ist nur noch stadtauswärts befahrbar. Stadteinwärts wird der Verkehr über die Strecke Munstermannskamp, Uelzener Straße, Lindenstraße und Stresemannstraße umgeleitet. Darüber hinaus werden die Zufahrten auf die Willy-Brandt-Straße sowohl vom Amselweg als auch von der Goethestraße für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende kommender Woche beendet sein.