header

Kurz notiert

Auch "Tanja" fährt nicht mehr

Elbfähre kann Anleder in Darchau nicht anfahren

Die Elbfähre "Tanja". Foto: LGheuteNeu Darchau, 02.01.2024 - Die zwischen Darchau und Neu Darchau fahrende Elbfähre "Tanja" hat vorübergehend ihren Betrieb eingestellt. Grund sei ein technischer Defekt am Anleger in Darchau, teilte der Landkreis Lüneburg mit. Der Anleger könne bis auf weiteres nicht angefahren werden. Wie berichtet, musste bereits am 28. Dezember der Fährbetrieb der "Amt Neuhaus in Bleckede wegen des Hochwassers eingestellt werden.

"Amt Neuhaus" bleibt vorerst am Ufer

Elbfähre wegen Hochwasser kurzzeitig außer Dienst 

Die Elbfähre Amt Neuhaus. Hier eine Aufnahme vom Hochwasser 2010. Foto: LGheuteBleckede, 28.12.2023 - Die Elbfähre in Bleckede hat ihren Dienst zunächst für heute eingestellt. Das aktuelle Hochwasser lasse eine sichere Überfahrt über die Elbe derzeit nicht zu, teilte die Kreisverwaltung mit. Sobald der Wasserstand wieder einen sicheren Pegel erreiche, könne die Fähre wieder übersetzen.

Teilweise Ausfälle beim Erixx

Schienenersatzverkehr auf der Linie RE32

Uelzen, 22.12.2023 - Aufgrund krankheitsbedingter Personalausfälle müssen Reisende auf der Linie RE32 auf der Strecke zwischen Dannenberg Ost und Lüneburg im Zeitraum vom 22. bis 24. Dezember teilweise auf den Schienenersatzverkehr mit Bussen ausweichen. Betroffen sind Züge in beiden Richtungen.

Sperrung der B216 noch bis 20. Dezember

Verkehrszeichen 101Lüneburg, 12.12.2023 - Die derzeit noch laufenden Bauarbeiten an der Bundesstraße 216 zwischen Dahlenburg und Oldendorf (Görde) sollen am 20. Dezember abgeschlossen sein. Wie die Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg mitteilt, soll der Abschnitt am Abend des 20. Dezember freigegeben werden. 

K13 wird streckenweise gesperrt

Straßenschäden zwischen Tosterglope und Nahrendorf sollen kurzfristig behoben werden

Verkehrszeichen 123Lüneburg, 01.12.2023 - Wegen dringender Aspahaltarbeiten wird die Kreisstraße 13 zwischen Tosterglope und Nahrendorf ab kommendem Montag, 4. Dezember, für voraussichtlich zwei Wochen vollgesperrt. Die Sperrung gilt auch für Fußgänger und Radfahrer. Umleitungen sind ausgeschildert, der Busverkehr der KVG und die Müllabfuhr-Termine seien sichergestellt, teilte die Kreisverwaltung mit.

Wieder freie Fahrt auf der A39

Grundsanierung wird im kommenden Jahr fortgesetzt

Hamburg, 30.11.2023 - Nach neun Monaten ist die A39 wieder baustellenfrei. Die Sanierung der Richtungsfahrbahn Lüneburg zwischen den Anschlussstellen Winsen-Ost und Winsen-West ist abgeschlossen, auch in Richtung Lüneburg stehen nun wieder zwei Fahrstreifen vollumfänglich zur Verfügung, teilte die Autobahn GmbH mit. Doch schon im kommenden Jahr werden weitere Bauarbeiten folgen.

Baustopp an der Dahlenburger Landstraße

Dauerfrost lässt Arbeiten ruhen

Auf der Baustelle an der Dahlenburger Landstraße wird derzeit nicht gearbeitet. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 29.11.2023 - Wegen der winterlichen Temperaturen sind die Bauarbeiten an der Dahlenburger Landstraße vorübergehend eingestellt worden. Das Problem sei der Dauerfrost, der derzeit zum Teil auch tagsüber herrsche, erläutert Björn-Olde Backhaus den Baustopp. Der Baustellenleiter der Stadt hofft, dass die Temperaturen nächste Woche wieder etwas steigen und die Baumaßnahme fortgeführt werden kann.

Straßensperrungen in Ochtmissen

Lüneburg, 27.11.2023 - Von morgen, 28. November, an bis etwa Ende Dezember werden in Ochtmissen mehrere Straßen und Gehwege gesperrt. Anlass ist die Verlegung von Glasfaserkabeln durch die Deutsche Telekom. Betroffen sind die Bereiche Vögelser Straße, Melkberg, Ochtmisser Straße, Brückensteig, Nachtigallenweg, Imkerstieg, Fichtenweg, Billungweg, Föhrenweg, Tannenweg, Am Weiher, Sachsenweg und Bardenweg.

Kurpark-Parkplatz wird gesperrt

Lüneburg, 26.11.2023 - Für voraussichtlich zwei Wochen wird von morgen, Montag, 27. November, an der Parkplatz am Haupteingang zum Kurpark gesperrt. Nachdem der Parkplatz in diesem Jahr runderneuert wurde, steht jetzt die Umgestaltung der Grünbereiche rund um den Eingangsbereich an. In dieser Zeit ist die Nutzung der Elektroladesäulen sowie der Behindertenparkplätze nicht möglich.

Ostumgehung bleibt Dauerbaustelle

Weitere Arbeiten bis Mitte 2025 geplant – Kurze Pause über den Jahreswechsel

Autofahrer müssen sich auch in den kommenden Monaten auf der Ostumgehung weiter in Geduld üben. Foto: LGheuteLüneburg, 22.11.2023 - Acht Monate hat die Sanierung des vier Kilometer langen Abschnitts zwischen Ebensberg und Kaltenmoor auf der Lüneburger Ostumgehung gedauert, in der kommenden Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Doch schon im kommenden Jahr soll es weitergehen. Dann ist der Abschnitt von Kaltenmoor bis zum Häcklinger Kreuz dran. Erst Mitte 2015 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.