Umwelt und Gesundheit


Einsatz mit Chemie aus der Luft und vom Boden - Grüne richten Anfrage an die Landesregierung

Lüneburg/Hannover, 07.05.2013 - In dieser Woche startet die geplante Bekämpfungsaktion des Landkreises Lüneburg gegen den Eichenprozessionsspinner. Die mikroskopisch kleinen Brennhaare des Eichenprozessionsspinners stellen für den Menschen eine gesundheitliche Gefährdung dar. Besonders im östlichen Teil des Landkreises Lüneburg wurden im vergangenen Sommer mehr als 100 Erkrankungen gemeldet. Wo und wann genau gesprüht wird und warum sich die Grünen im Niedersächsischen Landtag jetzt mit einer Anfrage an die Niedersächsische Landesregierung gewandt haben, ist im Folgenden aufgeführt. 


Leuphana bewirbt sich für milliardenschweres EU-Projekt

Lüneburg, 05.05.2013 - Die fortschreitende Alterung aufgrund gestiegener Lebenserwartung der Gesellschaft - ein heute in Deutschland geborenes Mädchen hat eine Lebenserwartung von 102 Jahren - bleiben auch von der EU nicht unberücksichtigt. Ein großangelegtes EU-Vorhaben zur wissensbasierten Innovationsförderung mit dem Titel "Healthy Living and Active Ageing" soll die wirtschaftlichen Wachstumspotentiale des demografischen Wandels erschließen und Menschen ein aktives Leben bis ins hohe Alter ermöglichen. Ein Milliarden-Projekt, für das sich auch die Leuphana Universität Lüneburg im Rahmen einer Kooperation interessiert.


Lüneburg, 29.04.2013 - Das Klinikum Lüneburg lädt gemeinsam mit dem Adipositas Verband Deutschland e. V. am 4. Mai Interessierte zum Gründungs- und Informationstreffen einer regionalen Adipositas Selbsthilfegruppe für Lüneburg ein. Als Adipositas wird eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper bezeichnet, die als chronische Gesundheitsstörung gilt. Immer mehr Menschen in Deutschland sind von Adipositas betroffen.


Alt Garge, 29.04.2013 - Der Energieversorger Vattenfall wird von heute an bis zum 8. Mai Bodenerkundungsarbeiten auf der Elbinsel in Alt Garge durchführen. Mit Hilfe eines Spezialfahrzeugs sollen vor Ort Boden- und Wasserproben entnommen werden, teilte das Unternehmen mit. Vattenfall will sich damit ein genaues Bild über die im Boden befindlichen Schadstoffe machen.


Schwermetall besonders für Kinder gefährlich - Kostenlose Trinkwasseruntersuchung des Landkreises

Lüneburg, 27.04.2013 - Blei im Trinkwasser ist gefährlich - das gilt besonders für Kinder, denn das Schwermetall kann das Nervensystem schädigen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg bietet zusammen mit dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt eine kostenlose Trinkwasseruntersuchung an. "Wissenschaftliche Studien zeigen, dass eine erhöhte Bleibelastung negative Auswirkungen auf die Intelligenz, das Lernvermögen und die kindliche Entwicklung haben", sagt Dr. Marion Wunderlich, Leiterin des Gesundheitsamtes.


Landesforsten präsentieren Fotobuch zum Tag des Baumes

Braunschweig, 25.04.2013 - Pünktlich zum heutigen Internationalen Tag des Baumes und dem Frühlingseinzug in den Wäldern präsentieren die Niedersächsischen Landesforsten das Fotobuch "Wald im Blick". Unter dem Motto "Förster sehen den Wald" sind fünf Försterinnen und Förster mit der Kamera auf die Pirsch gegangen. Die dabei entstandenen Fotos geben spannende Einblicke in das Leben seltener Tiere und Pflanzen und in den Arbeitsplatz Wald.


Statistische Region hat die meisten Waldflächen in Niedersachsen

Hannover, 24.04.2013 - Rund ein Fünftel der Fläche Niedersachsens ist Wald. Das teilte der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) anlässlich des Internationalen Tags des Baumes, der in Deutschland seit 1952 stets am 25. April begangen wird, heute mit. Am 31. Dezember 2011 gab es in Niedersachsen mehr als 1 Million Hektar Wald, damit waren 21,8 Prozent der niedersächsischen Landesfläche von Wald bedeckt. Die meisten Waldflächen in Niedersachsen gab es in der Statistischen Region Lüneburg.


Hannover, 24.04.2013 - Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) sieht in der Arbeit der rund 40 ehrenamtlichen Wolfsberater in Niedersachsen einen wichtigen Beitrag zum Ausbau und zur Stärkung des Artenschutzes. In Hannover bezeichnete Wenzel die natürliche Rückkehr des Wolfes aus Osteuropa heute als großen Erfolg. "Jetzt kommt es darauf an, dass das Wildtier bleibt und sich ausbreiten kann", sagte Wenzel. Aufgabe der Wolfsberater sei es, über das vor mehr als 100 Jahren in Niedersachsen ausgerottete Wildtier aufzuklären und für mehr Verständnis für das Wolfskonzept zu werben.


Landkreis setzt Wiesenvogelschutzprogramm fort

Lüneburg, 19.04.2013 - Der Landkreis Lüneburg startet auch in diesem Jahr wieder sein Wiesenvogelschutzprogramm. Hintergrund ist der bedrohte Gesamtbestand von Kiebitz, Brachvogel und anderen Wiesenvögeln, da naturbelassene Brutgebiete werden immer seltener werden. Das Wiesenvogelschutzprogramm des Landkreises Lüneburg verfolgt das Ziel, die bedrohten Feuchtwiesen-Bewohner zu schützen und gleichzeitig die Landwirte einzubinden.


Nabu und Naturpark Lüneburger Heide wollen Bestand in der Heide erfassen

Winsen, 17.04.2013 - Gemeinsam rufen der Nabu Niedersachsen (Nabu) und der Naturpark Lüneburger Heide zu einer Zählaktion für Schwalben und Mauersegler auf. Die Bestände im Gebiet des Naturparks Lüneburger Heide sollen erfasst und im weiteren Projektverlauf mit dem Bau von Nisthilfen oder Schwalbenhotels unterstützt werden. Die beiden Vereine rufen alle Bewohner des Naturparks zur Mithilfe auf. Die Zählaktion findet bis August online auf den Internetseiten der Initiatoren statt. Außerdem werden ehrenamtliche Helfer für Zählungen vor Ort gesucht.